Von Opium & Tight-Lacing: 5 viktorianische Mythen

Es gibt sie in allen Ausführungen, Formen und Farben: Mythen zum viktorianischen Zeitalter. Und, wie ihr vielleicht wisst, räume ich genau mit denen liebend gern auf. Das war meine Motivation hinter “Gaiety Girl”, ganz am Anfang, und ich mache es immer noch gern. Denn diese Mythen sind nicht etwa etwas, das nur von Laien weitergetragen…

Weiterlesen

Season’s Greetings: Ein viktorianisches Weihnachtsfest

Heute ist Heilig Abend. Ich hoffe, dass ihr ein schönes Weihnachtsfest verbringt, mit allem, was dazu gehört, gutem Essen, schöner Musik und ein paar Geschenken. Auch allen Leser.innen, die kein Weihnachten feiern, möchte ich ein paar schöne Wintertage wünschen. Zündet ein paar Kerzen an und macht es euch gemütlich, mit einem schönen Buch oder dem…

Weiterlesen

Fancy Dress – Viktorianische Kostümbälle

Eine Leserin hat sich einen Artikel zu viktorianischen Kostümbällen gewünscht und natürlich konnte ich dem Thema nicht widerstehen. Hier fließt viktorianische Gesellschaft einmal mehr mit Modegeschichte zusammen und heraus kommt ein Trend, der im neunzehnten Jahrhundert in der westlichen Welt fast überall geliebt und gefeiert wurde. Allerdings wurde sich nicht nur für Kostüm- oder Maskenbälle…

Weiterlesen

Post Mortem – Viktorianische Totenbilder und wie man sie erkennt

Leider ist Halloween mittlerweile rum und ich habe nicht die Zeit gefunden euch mit (auf den ersten Blick) makaberen oder sogar gruseligen Informationen zum viktorianischen Zeitalter zu versorgen wie letztes Jahr. Heute gibt es daher einen etwas düsteren Artikel, inspiriert von einem Artikel im Internet (Buzzeed is at it again), der mit so vielen Klischees…

Weiterlesen

Der Tanz in den Mai

Fast jede antike Kultur kannte eine Frühlingsfeier, die im April oder Mai begangen wurde, um den Sommer einzuleiten. Ich möchte mir heute gern genauer ansehen, aus welchen Traditionen sich moderne Maifeierlichkeiten entwickelt haben und natürlich, wie die Menschen des neunzehnten Jahrhunderts den Beginn der warmen Jahreszeit gefeiert haben. Heute ist der Maitanz in vielen Regionen…

Weiterlesen

Pteridomanie – Ein viktorianischer Trend

“Eure Töchter vielleicht sind der vorherrschenden Pteridomanie verfallen und streiten über unaussprechliche Namen der Spezien (die in jedem neuen Farn-Buch, das sie kaufen, anders zu lauten scheinen) – und trotzdem könnt ihr nicht abstreiten, dass ihnen das gefällt, dass sie deswegen aktiver sind und fröhlicher, sich selbst öfter vergessen als über Romane, Tratsch, das Häkeln…

Weiterlesen

The Family Way – Schwangerschaft und die Viktorianer

Für die viktorianische Frau war die Schwangerschaft etwas völlig Alltägliches, Selbstverständliches, das jedoch gleichzeitig mit großer Angst und gesellschaftlichem Druck einherging. Von klein auf lernten Mädchen, dass es ihr einziges respektables Lebensziel zu sein hatte, gut zu heiraten und Kinder zu gebären, denn für die Viktorianer war kaum etwas Wichtiger, als ein gesundes, glückliches Familienbild…

Weiterlesen

Die Viktorianer und der Tod

Auf den ersten Blick mögen uns die Trauerbräuche und Traditionen der Viktorianer rund um den Tod sehr makaber, wenn nicht sogar respektlos, erscheinen. Immer wieder lese ich, dass moderne Menschen den viktorianischen Umgang mit dem Tod als pietätlos empfinden und sich davor gruseln oder gar ekeln. Das hängt damit zusammen, dass wir heute einen ganz…

Weiterlesen