• Persönlichkeiten

    Sada Yakko – Japans mutige Pionierin

    Am 18. Juli 1871 kommt in Tokio Koyama Sada zur Welt, eine Frau, die die japanische Theatergeschichte aufwirbeln sollte, wie keine andere. Sada war das jüngste von zwölf Kindern und stammte aus einer Familie von Ladenbesitzern, die unter anderem eine Buchhandlung und eine Wechselstube besaß. Ihr Großvater war ein bekannter Beamter, ihre Mutter soll eine wahre Schönheit gewesen sein und hatte als junge Frau sogar für einen daimyo, einen Feudalherren, gearbeitet, wo sie das adelige Leben kennen und lieben lernte. Sadas Vater wurde wegen seiner ruhigen Natur auch „Bhudda“ genannt. Sada stammte aus einer recht wohlhabenden Familie, doch während der Inflation, die auf die hohen Restaurationskosten während der Meiji-Ära folgte,…

  • Belle Époque

    Japonismus – Ein Stück Japan in Europa?

    Seit der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts machte ein neuer Stil in Europa von sich reden: Zuerst sprach man vom anglo-japanischen Stil, wenn Dekorationsgegenstände und Möbel in den Heimen hochgestellter Viktorianer plötzlich von japanischer Kunst, Kultur und Ästhetik inspiriert schienen, ab den 1870ern fasste ein neuer Begriff Fuß, der bis heute verwendet wird: Japonismus. Nicht nur in der britischen, auch in der europäischen Kunst schlägt sich der ostasiatische Einfluss nieder, besonders in Frankreich. Gerade im Impressionismus liebt man das Plakative der japanischen Kunst, die klaren einfachen Linien und starken Farben. Doch wie genau beeinflusste der Japonismus die viktorianische Gesellschaft? Und was bleibt uns davon bis heute erhalten? Die Meiji-Restauration – Woher…

  • Persönlichkeiten

    Rentaro Taki – Japans bedeutendster Komponist

    Am 24. August 1879 kommt in Tokio Rentaro Taki zur Welt – einer der bedeutendsten japanischen Komponisten und Pianisten. Taki kam zwar in Tokio zur Welt, sah in seiner Kindheit jedoch viele Orte, da er durch den Job seines Vaters öfters umziehen musste. 1901 machte Taki seinen Abschluss an der Musikschule von Tokio, bevor er nach Deutschland ging, um seine Ausbildung fortzusetzen. In Leipzig, am Königlichen Konservatorium, studierte er als erster japanischer Musikstudent Komposition beim Musiktheoretiker Salomon Jadassohn und Klavier beim Pianisten Robert Teichmüller. Leider konnte Taki seine Ausbildung nicht beenden – 1902 erkrankte er an Tuberkulose und kehrte nach Japan zurück. 1903 starb er im Alter von nur 23…

  • Persönlichkeiten

    Die Chōshū-Fünf – Neues Wissen für Japan

    Heute soll es um die Chōshū-Fünf gehen, die 1863 in London für etwas Wirbel gesorgt haben. Itō Shunsuke, Inoue Monta, Yamao Yōzō, Endō Kinsuke und Nomura Yakichi gelten bis heute in Großbritannien und Japan als richtige Helden, da sie viel aufs Spiel gesetzt haben, um in London studieren zu können und mit ihrem neuen Wissen dazu beigetragen haben, Japan zu modernisieren und zu bereichern. Inoue und Itō wurden später sogar zu zwei der wichtigsten Männer Japans. Weshalb es für diese fünf jungen Männer so schwer war, im Ausland zu studieren und weshalb das so wichtig für die Geschichte Japans ist, werde ich gleich erläutern. Es ist eine spannende Geschichte, die trotz…